Dienstag, 14. November 2017

Neun Dinge, die du in Neuseeland garantiert brauchst



Ich weiß, ich habe schonmal eine ausführliche Packliste gepostet mit all den Dingen, die ich nach Neuseeland mitgenommen habe. Mein Backpack war zum Platzen gefüllt und trotzdem fehlte noch das eine oder andere, was ich mir hier noch gekauft habe. 

Damit ihr genau das Richtige einpackt und nichts vergesst, habe ich deswegen 9 Dinge für euch, die man in Neuseeland GARANTIERT braucht, oder die einfach total nützlich hier sind. Trotzdem heißt das nicht, dass auch du das unbedingt alles kaufen oder mitnehmen musst! Ich würde nur sagen, es ist praktisch, diese Sachen zu haben. 

Und vorab: was die Klamotten angeht, solltet ihr den Tipp beherzigen, den man öfter mal im Internet liest. Nimm von allem, was du mitnehmen willst nur die Hälfte mit! Im Nachhinein bereue ich das sehr und hoffe, dass euch das nicht passiert!

Also, los geht´s mit den 9 Dingen, die du in Neuseeland garantiert brauchst:

Mein Taschenmesser hat mir schon ziemlich oft geholfen und ich bin so froh, dass ich es eingepackt habe! Hauptsächlich nutze ich es als Dosenöffner, aber natürlich nutze ich auch das Messer selbst. Mir hat die Schere geholfen, eine Wäscheleine zu schneiden, die Säge beim Brotschneiden und der Dosenöffner bei den vielen Dosen hier, die keine Lasche zum Aufziehen haben! Darauf möchte ich nicht mehr verzichten!


Klar, für die meisten ein notwendiges Utensil, aber ich möchte es noch einmal erwähnen! Meine Kopfhörer sind diese hier und ich nutze sie täglich fast 9 Stunden. Da ich auf einer Kiwiplantage arbeite, habe ich viel Zeit um Musik und Hörspiele zu hören und die nutze ich auch, weil es sonst ziemlich langweilig wäre. Und auch sonst liege ich gerne im Auto und höre mir zum Schlafen Musik an. Kopfhörer dürft ihr also nicht vergessen!


Meinen Bikini habe ich natürlich eingepackt, aber ich habe von einigen gehört, die es nicht getan und dann sehr bereut haben. Hier gibt es ständig die Möglichkeit, Baden zu gehen. Sei es im Meer, in einem Hot Pool, in einem Bach oder unter einem Wasserfall. Ohne Bikini oder Badehose wäre man da ein wenig aufgeschmissen…


Ihr habt es vermutlich schon gehört, aber es stimmt wirklich: die Sonneneinstrahlung ist in Neuseeland einfach stärker als in Europa. Deswegen laufe ich fast jeden Tag mit Sonnenbrille rum, sogar, wenn es bewölkt ist! Da bin ich auch nicht die Einzige, denn es gibt viele, denen diese ungewohnte Helligkeit vor allem am Anfang zu schaffen macht. Also – Sonnenbrille einpacken!


Klar, eine Zahnbürste vergisst niemand, aber kennt ihr Reisezahnbürsten? Die sind einfach total praktisch und ich liebe meine sehr. Sie sind so unglaublich praktisch, weil man sie klappen kann. Dadurch wird die Bürste selbst geschont und tropft auch nicht herum.


Neuseeland hat ein verdammt wechselhaftes Wetter. Es kann den ganzen Morgen in Strömen regnen und dann sind es nachmittags doch 23 Grad. Am besten eignet sich da bei der Klamottenwahl das Zwiebelprinzip mit einemdicken Pulli als oberste Schicht. Den musste ich mir hier leider neu kaufen, deswegen an euch: packt einen Pulli ein!


Sie sind wirklich Standard. Backpacker erkennt man meistens an dieser Fußbekleidung. Entweder sie tragen Wanderschuhe, Gummistiefel oder eben Flipflops, einfach weil sie so praktisch sind. Meine Flipflops nutze ich eigentlich immer, wenn es warm genug ist, weil man so leicht reinschlüpfen kann und sie eigentlich fast immer passend sind. Und fühlt euch dann nicht blöd, weil ihr in Flipflops einkaufen geht – einige Maori gehen sogar barfuß!

Wie schon gesagt, in Neuseeland regnet es oft. Ohne meineRegenjacke, die gleichzeitig auch meine Winterjacke ist, weil sie eine 2-in-1-Jacke ist, hätte ich mir schon längst eine gekauft. Diese Jacke möchte ich nie wieder abgeben, deswegen kann ich sie euch wärmstens empfehlen!

Zu guter Letzt die Reisehandtücher. Ja, ich mag sie nicht besonders, weil sie nicht so weich sind, aber es gibt einfach keine bessere Alternative! Die Reisehandtücher aus Microfaser trocknen schnell und sind somit total praktisch. Und mein großes habe ich zurzeit als Vorhang im Auto umfunktioniert 😊

Falls euch noch Dinge einfallen, auf die ihr in Neuseeland nicht mehr verzichten wollt, lasst es mich wissen!